Wellsee

Aus Kiel Wiki

Wellsee

Fläche
516,3 ha[1]
Einwohner
5302[1]
Einwohnerdichte
10,3 Einwohner pro ha[1]
Eingemeindet
1970
Postleitzahlen
24145
Karte von Kiel. Markiert ist der Stadtteil Wellsee


Wellsee ist ein Stadtteil der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel. Wellsee wurde erstmals 1270 unter den Namen Wilse und Welse erwähnt. Welse ist slawisch und bedeutet Erlensee.
Eine Sage erzählt von der Wilsower Mühle, die an der aus dem Wildsee (so nannte man früher auch den Wellsee) entspringende Wildau (Wilsowe) stand, und einem Mord.

Im Jahre 1970 wurde Wellsee in Kiel eingemeindet.

Von 1911 bis 1961 war Wellsee Bahnstation der Kleinbahn Kiel-Segeberg, deren Gleise bereits 1962 entfernt wurden.[2]

Öffentliche Spielflächen[Bearbeiten]

Bushaltestellen[Bearbeiten]

Fotos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Kiel Statistischer Bericht Nr. 267: Kieler Zahlen 2018, herausgegeben von der Landeshauptstadt Kiel, Bürger- und Ordnungsamt, Abteilung Statistik. Die Statistischen Jahrbücher (ab 2000) sind als PDF-Dateien abrufbar auf der Seite www.kiel.de.
  2. Wikipedia: „Wellsee“