Fördestraße

Aus Kiel Wiki

Die Fördestraße führt nördlich von Holtenau von der B 503 durch die Stadtteile Pries und Schilksee zum Olympiazentrum und an der Kieler Stadtgrenze weiter zum Nachbarort Strande. Ein Teilstück westlich der B 503 gehört zur Nachbargemeinde Altenholz.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name wurde mit Beschluss der Kieler Ratsversammlung vom 6. Juni 1968 festgelegt. Er bezieht sich auf die Kieler Förde.

Im Rahmen einer Gebietsänderung durch das Kieler Innenministerium wurde mit Wirkung vom 1. Juli 1997 die Fördestraße zwischen Altenholzer Straße und B 503 nach Altenholz umgemeindet.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Fördestraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB