Buschblick

Aus Kiel Wiki

Buschblick

Ort
Kiel
PLZ
24159
Stadtteil
Pries
Anschlussstraßen
Stromeyerallee
Querstraßen
Fehrsstraße, Brinckmanstraße, Lönsstraße, Brahmsweg, Wagnerring
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Buschblick wurde am 29. Januar 1920 durch den Prieser Gemeinderat beschlossen. Es handelt sich dabei um eine alte Flurbezeichnung. Er beginnt an der Stromeyerallee und wurde am 18. September 1958 durch Beschluss der Ratsversammlung von der Brinckmanstraße bis zum Brahmsweg verlängert.[1]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buschblick 152, Kiel-Pries

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiel „Buschblick“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: Januar 2021. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB