Lönsstraße

Aus Kiel Wiki

Lönsstraße

Ort
Kiel
PLZ
24159
Stadtteil
Pries
Querstraßen
Buschblick, Brinckmanstraße, Fritz-Reuter-Straße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Lönsstraße Einfahrt von der Fritz-Reuter-Straße, Kiel-Pries.jpg


Die Lönsstraße in Pries zweigt an der Abknickung der Fritz-Reuter-Straße, gegenüber dem Baggesenweg, von der Fritz-Reuter-Straße ab und geht von dort bis zum Buschblick. Das untere Drittel war bereits vor dem Zweiten Weltkrieg als Sackgasse mit einigen wenigen Häusern bebaut, während die oberen zwei Drittel der Straße erst 1958 im Zuge des Baus des Konponistenviertels entstanden sind.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Lönsstraße hatte 29. Januar 1920 vom Prieser Gemeinderat den Namen Johann-Meier-Straße bekommen. Der Gemeinderat beschloss am 13. November 1922 zwar eine Namensänderung in Timm-Kröger-Straße, diese Umbenennung wurde aber nicht umgesetzt.

Am 7. Juli 1925 gab ihr der Gemeinderat schließlich den heutigen Namen[1], der sich auf den "Heidedichter" Hermann Löns (1866–1914) bezieht.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Lönsstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: Januar 2021. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB