Willestraße

Aus Kiel Wiki

Willestraße

Ort
Kiel
PLZ
24103
Stadtteil
Vorstadt
Querstraßen
Fleethörn, Asmus-Bremer-Platz, Rathausplatz
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Willestraße wurde am 11. Mai 1909 durch die Städtischen Collegien festgelegt. Die Straße wurde nach Theodor Wille (* 27. September 1818 in Kiel; † 9. Januar 1892 in Hamburg) benannt. Wille war Kaufmann und vermachte seiner Vaterstadt ein Vermögen von 1.800.000 Mark[1] an Grundstücken und Kapitalien.[2] Er verfügte, dass das Vermögen angelegt werden solle und die Zinsen für Zwecke der Schulen und der Universität zu verwenden seien.[3]

Das Ehrengrab Willes befindet sich auf dem Südfriedhof.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Willestraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wikipedia: „Goldmark“
  2. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  3. Tillmann/Rosenplänter in: Kiel Lexikon, Wachholtz Verlag, 2. Auflage, 2010, Stichwort: Wille, Theodor, ISBN 978-3529025563
  4. Ehrengrab Theodor Wille auf kiel.de, abgerufen 1. Januar 2018