Papenkamp

Aus Kiel Wiki

Papenkamp

Ort
Kiel
PLZ
24114
Stadtteil
Südfriedhof
Angelegt
1872
Querstraßen
Kreienbarg, Michelsenstraße, Kastanienstraße, Harriesstraße, Harmstraße, Von-der-Tann-Straße, Ringstraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Straßenlänge
550m

Der Papenkamp ist die Verbindungsstraße zwischen Winterbeker Weg und der Ringstraße.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Straße wurde am 20. September 1872 durch die Städtischen Collegien nach einer einst der Nikolaikirche gehörenden Flur benannt (plattdeutsch: Papen = Pfaffen, Pastoren).[1]

Heute findet man im Papenkamp durchweg mehrgeschossige Wohnbebauung.

Verkehr[Bearbeiten]

Der Papenkamp ist fast vollständig als Fahrradstraße ausgewiesen. Ausgenommen ist lediglich das kurze Stück zwischen dem Kreienbarg und dem Winterbeker Weg.

Stolpersteine[Bearbeiten]

  • Papenkamp 7 für Siegfried David und Clara Heller

Historische Unternehmen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Papenkamp“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB