Meyerhofstraße

Aus Kiel Wiki

Meyerhofstraße

Ort
Kiel
PLZ
24106
Stadtteil
Wik, Klausbrook
Querstraßen
Olshausenstraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Straßengestaltung
Sackgasse

Die Meyerhofstraße ist eine Sackgasse, die im Wiker Bereich des Wohngebietes Klausbrook von der Olshausenstraße abgeht. Der Wendehammer ist durch Fußwege mit der Mangoldtstraße verbunden.

Der Name wurde von der Ratsversammlung am 17. November 1983 festgelegt. Mit ihm wird der Biochemiker Otto Fritz Meyerhof (* 12. April 1884 in Hannover; † 6. Januar 1951 in Philadelphia) geehrt. [1]

Meyerhof-Büste

Otto Fritz Meyerhof war von 1918 bis 1924 Professor in Kiel, dann in Berlin und Heidelberg. 1935 wurde ihm als Juden in Deutschland die Lehrbefähigung entzogen, so dass er über die Schweiz und Paris schließlich in die USA floh und als Professor in Philadelphia wirkte.

Meyerhof erhielt 1922 den Nobelpreis für Medizin für seine Entdeckung des Verhältnisses zwischen Sauerstoffverbrauch und Milchsäureproduktion im Muskel.[2] Neben der Straßenbenennung wird Meyerhof in Kiel seit 2015 auch durch eine Büste in der Allee der Nobelpreisträger im Ratsdienergarten geehrt.

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Meyerhofstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Wikipedia: „Otto Fritz Meyerhof“