Witzlebenweg

Aus Kiel-Wiki

Witzlebenweg

Ort
Kiel
PLZ
24145
Stadtteil
Wellsee
Querstraßen
Stauffenbergring
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr


Der Witzlebenweg ist eine Sackgasse, die in Wellsee vom Stauffenbergring abgeht. Von ihrem Wendehammer aus bietet ein Fußweg Zugang zum Wegenetz im Inneren des Straßenringes aus Stauffenbergring, Kreisauer Ring und Goerdelerring.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name wurde am 24. Mai 1983 von der Kieler Ratsversammlung festgelegt.[1]

Er erinnert an den Generalfeldmarschall Job Wilhelm Georg Erwin Erdmann von Witzleben (* 4. Dezember 1881 in Breslau; † 8. August 1944 in Berlin-Plötzensee), der während des Zweiten Weltkrieges Armeeoberbefehlshaber, später aber Mitglied der Widerstandsbewegung gegen Hitler war und daraufhin am 8. August 1944 zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiel „Witzlebenweg“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt nach 2005 durch Dietrich Bleihöfer, ab 2022 durch Frank Mönig, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: Januar 2021. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Wikipedia: „Erwin von Witzleben“