Rathausstraße

Aus Kiel Wiki

Rathausstraße

Ort
Kiel
PLZ
24103
Stadtteil
Vorstadt
Hist. Namen
Gasstraße
Querstraßen
Exerzierplatz, Waisenhofstraße, Fleethörn, Rathausplatz
Bauwerke
St. Nikolaus-Kirche, Rathaus, Opernhaus
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Blick vom Exerzierplatz Richtung Nordosten


Die Rathausstraße verläuft an der Westseite des Opernhauses und des Rathauses vorbei vom Kleinen Kiel bis zum Exerzierplatz.

Die Häuser auf der nordwestlichen Straßenseite sind dem Stadtteil Exerzierplatz zugeordnet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Straße war bereits 1853 im Stadtplan von Thalbitzer eingezeichnet, allerdings noch ohne Namen. 1856 ist sie als Gasstraße im "Kieler Correspondenzblatt" und ebenso 1957 im Stadtplan aufgeführt. Dieser Name bezieht sich auf die Gasanstalt, die sich damals an der Stelle des 1907-1911 erbauten Rathauses befand. Damals verlief die Straße lediglich zwischen der Fleethörn und dem Exerzierplatz; die Fläche, auf der heute das Opernhaus steht, war damals noch teilweise Wasserfläche des Kleinen Kiels und teilweise sumpfige Uferwiese.

Erst nach der Trockenlegung jener Fläche und dem Bau des Stadttheaters (1907) wurde die Straße dort bis zum Kleinen Kiel weitergeführt. Auf dem Stadtplan von 1910 ist diese Verlängerung noch nicht eingezeichnet, 1925 ist sie aber ohne Benennung bereits vorhanden. Am 30. Januar 1936 wurde die Gasstraße durch den Kieler Polizeipräsidenten in Rathausstraße umbenannt und die Verlängerung seitlich des Stadttheaters in diese einbezogen.[1]

Gebäude[Bearbeiten]

  • Nr. 2-4: Die stattlichen Wohn- und Geschäftshäuser an der Ecke zur Fleethörn wurden 1910 von dem bekannten Kieler Architekten Johann Theede gebaut, der darin zeitweilig auch selber wohnte (in Nr. 2) und sein Büro betrieb (in Nr. 4). Eigentümer waren seine Frau und sein Schwager Christian Rowedder, der selber Architekt war. Nach Theedes Tod im Jahr 1934 wohnte seine Witwe dort noch ein viertel Jahrhundert später. Das Haus wurde im Zweiten Weltkrieg beschädigt und stark verändert wieder aufgebaut.
  • Zur seit mehreren Jahren unfertigen Bauruine an der Ecke zur Waisenhofstraße siehe dort.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

Anzeige der Firma Hansen im Adressbuch von 1912

Ehemalige Unternehmen[Bearbeiten]

  • Nr. 8: Leder-Werner, Groß- und Einzelhandel mit Leder und Lederwaren
  • Nr. 13: Im Eckhaus zum Kleinen Kuhberg betrieb der Kammerjäger Hansen für kurze Zeit ein Laboratorium zur Herstellung von Mitteln zur Ungezieferbekämpfung. Die zugehörige Beschriftung blieb dort aber bis zum Abriss des Hauses für fast 100 Jahre erhalten.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Rathausstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB