Flintbeker Straße

Aus Kiel Wiki

Flintbeker Straße

Ort
Kiel
PLZ
24145
Stadtteil
Gaarden-Süd / Kronsburg
Querstraßen
Tonberg, Hofteichstraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Flintbeker Straße


Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Flintbeker Straße wurde mit Beschluss der Städtischen Collegien vom 17. August 1926 festgelegt.

Am 20. Januar 1977 beschloss die Ratsversammlung, ein 150 m langes Stück des Karlsburger Feldweges (beginnend am Wendeplatz bei Nr. 54, die heutigen Grundstücke 66 bis 74), der Flintbeker Straße zuzuschlagen.

Am 20. März 1980 wurde die Straße Friedrichsberg auf den Tonberg und die Flintbeker Straße aufgeteilt. Dadurch bekam die Flintbeker Straße ihren unteren 100 m langen Abschnitt vom Tonberg bis zum rechtwinkligen Knick beim Haus Nr. 5 hinzu.

Der Name bezieht sich auf die Kieler Nachbargemeinde Flintbek im Kreis Rendsburg-Eckernförde.[1]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

  • Nr. 7: Habib Moschee: Grundsteinlegung 11/2003, Fertigstellung 08/2004

Historische und ehemalige Unternehmen[Bearbeiten]

  • Acetylen-Werke

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Flintbeker Straße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB