Eiderkanal

Aus Kiel Wiki

Der Eiderkanal (auch "Schleswig-Holsteinscher Kanal" oder "Alter Eiderkanal") war eine zwischen 1778 bis 1785 gebaute Wasserstraße, welche die Kieler Förde mit der Untereider bei Rendsburg verband. Der Kanal selbst war 34 km lang und ermöglichte mit seiner Anbindung an die Eider, die bei Tönning in die Nordsee mündet, erstmalig einen kurzen Schifffahrtsweg zwischen Ost- und Nordsee.

Etwa 100 Jahre nach seiner Inbetriebnahme wurde der Eiderkanal durch den Nord-Ostsee-Kanal abgelöst.