Dreiecksplatz

Aus Kiel Wiki

Dreiecksplatz

Ort
Kiel
PLZ
24103
Stadtteil
Damperhof
Hist. Namen
Triangel
Querstraßen
Holtenauer Straße, Preußerstraße, Brunswiker Straße, Bergstraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr


Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Dreiecksplatz wurde 1925 erstmals aufgeführt im Kieler Adressbuch. 1938 wurde die Straßenbezeichnung aufgehoben und erst am 16. November 1950 auf Beschluss der Ratsversammlung wieder eingeführt.

Im Volksmund wurde der Platz vor seiner offiziellen Benennung üblichweise als Triangel bezeichnet.[1]

Die den Platz umschließenden Grundstücke sind im Uhrzeigersinn beginnend an der Wilhelminenstraße fortlaufend nummeriert. Vorher gehörten sie zur Holtenauer, Brunswiker und Wilhelminenstraße. In diesen Straßen existieren darum jetzt einige Hausnummern nicht mehr.

Sonstiges[Bearbeiten]

Die Bezeichnung Dreiecksplatz war auch für den in unmittelbarer Nähe liegenden dreieckigen Platz vor der Maschinenbauschule an der Ecke Wilhelminenstraße/Legienstraße gebräuchlich.

Unternehmen[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Dreiecksplatz“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

 Commons: Dreiecksplatz (Kiel) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB