Preußerstraße

Aus Kiel Wiki

Preußerstraße

Ort
Kiel
PLZ
24105
Stadtteil
Brunswik
Querstraßen
Koldingstraße, Holtenauer Straße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Zwischen Koldingstraße und Holtenauer Straße


Die Preußerstraße ist eine Straße im Stadtteil Brunswik. Sie verbindet den Beginn der Holtenauer Straße mit der Koldingstraße.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Straße hieß ursprünglich Friedrichshofweg. Der Friedrichshof war dort 1866 als Ersatz für die abgebrochenen Armenwohnungen auf dem Waisenhof gebaut worden. 1897 wurde auch der Friedrichshof abgebrochen und eine neue Straße über das Gelände gelegt. Der heutige Name wurde am 1. Juli 1898 durch die Städtischen Collegien festgelegt.[1]

Er erinnert an den Unteroffizier Ludwig Theodor Preußer (* 11. Mai 1822 in Rendsburg; ⚔ 5. April 1849 vor Eckernförde), der eine entscheidende Rolle beim Gefecht vor Eckernförde im Verlauf der Schleswig-Holsteinischen Erhebung 1849 spielte. Er fand den Tod bei der Explosion des dänischen Kriegsschiffes "Christian VIII" und wurde posthum zum Leutnant befördert.[2]

Stolpersteine[Bearbeiten]

  • Preußerstraße 7 für Julius Cohn und Selma Cohn
  • Preußerstraße 10 für Simon Bertenthal, Martha Bertenthal, Ruth Bertenthal, Sophie Bertenthal - geb. Berghoff und David Bertenthal

Unternehmen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Preußerstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Wikipedia: „Ludwig Theodor Preußer “