Brüggerfelde

Aus Kiel Wiki

Brüggerfelde

Ort
Kiel
PLZ
24145
Stadtteil
Gaarden-Süd / Kronsburg
Anschlussstraßen
Petersburger Weg
Querstraßen
Krummbogen
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Brüggerfelde


Brüggerfelde ist der Name des ehemaligen Verbindungsweges vom Vieburger Weg zur Behelfsheimsiedlung Brüggerfelde.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name wurde am 21. Februar 1945 durch den Kieler Oberbürgermeister festgelegt. Er bezieht sich auf die Gemeinde Brügge im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Nach der Auflösung der Behelfsheimsiedlung wurde der Straßenverlauf geändert. Die Straße zweigt heute nicht mehr von der Hagebuttenstraße ab, sondern beginnt am Ende des Krummbogens. Die Verbindung zur Hagebuttenstraße besteht allerdings weiterhin noch als Fußweg. Außerdem wurde vom westlichen Wendehammer aus eine weitere Fußwegverbindung zum Petersburger Weg geführt.

Um die alte Flurbezeichnung zu erhalten, wird auf Beschluss der Kieler Ratsversammlung vom 29. Juni 1967 für die neue Straße ebenfalls diese Benennung gewählt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Brüggerfelde“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB