Warnemünder Straße

Aus Kiel Wiki

Die Warnemünder Straße ist eine Straße im ehemaligen Kasernengelände in der Wik. Sie läuft in der Verlängerung der Weimarer Straße bis zur Uferkante an der Brandenburger Straße. Im Verlauf der Straße liegt eine Torwache des Marinestützpunkts; der längere Teil der Straße befindet sich im Marinegelände.

Geschichte[Bearbeiten]

Vor 1947 hieß die Straße Maaßstraße. Damit sollte offenbar der Konteradmiral der Kaiserlichen Marine Leberecht Maaß geehrt werden. Maaß war von 1906 bis 1908 Kommandeur der Marineschule Kiel und fiel einen Monat nach dem Beginn des Ersten Weltkrieges am 28. August 1914 im Seegefecht bei Helgoland.[1]

Auf Beschluss der Stadtvertretersitzung vom 17. Dezember 1947[2] erfolgte die Umbenennung in den heutigen Namen, der sich auf den Stadtteil Warnemünde der Stadt Rostock in Mecklenburg-Vorpommern bezieht.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Warnemünder Straße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wikipedia: „Leberecht Maaß“
  2. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  3. Wikipedia: „Warnemünde“