Maßmannstraße

Aus Kiel Wiki

Maßmannstraße

Ort
Kiel
PLZ
24118
Stadtteil
Ravensberg (Stadtteil), Stinkviertel
Querstraßen
Gutenbergstraße, Klotzstraße, Krausstraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Die Maßmannstraße ist eine Straße im Kieler Stinkviertel.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name wurde am 27. Juni 1902 durch die Städtischen Collegien festgelegt.[1]

Er erinnert an den Kaufmann und Fabrikanten Ferdinand Maßmann, der von 1869 bis 1880 Stadtverordneter war. Ferdinand Maßmann betrieb am Wall einen Getreide-Kommissionshandel und besaß eine Goldleistenfabrik. Bei der Leistenfabrik hande, die ein lte es sich um eine von vier solchen Fabriken in Kiel, die Leisten für Bilderrahmen herstellten.

Die Maßmannsche Fabrik befand sich in der Küterstraße 19. Zu ihr gehörte die sechsflügelige Windmühle, die ein Wahrzeichen der Altstadt war. Die Fabrik gehörte 1909 bereits dem Kommerzienrat Holle, später dessen Witwe. Am Pfingstsonnabend, dem 2. Juni 1927 wurden die Mühle und die Fabrik durch ein Feuer zerstört.

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Maßmannstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB