Klausdorfer Weg

Aus Kiel Wiki

Der Klausdorfer Weg ist die Hauptverbindungsstraße sowohl von Ellerbek nach Klausdorf in der Nachbargemeinde Schwentinental als auch über den Ellerbeker Weg in den Kieler Stadtteil Elmschenhagen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Klausdorfer Weg ist (noch ohne Straßennamen) bereits 1789 auf der „Topographisch Militärischen Charte des Herzogtums Holstein“ von Major Gustav Adolf von Varendorf eingezeichnet. 1878 ist er erstmals aufgeführt im Kieler Adressbuch. Mit Beschluss der Städtischen Collegien vom 7. Juni 1910 wird die Verlängerung bis zur Minnastraße unter Einbeziehung der ehemaligen Fährstraße in den Straßenverlauf einbezogen.

Der Name bezieht sich auf den ehemaligen Feldweg von Ellerbek zur Nachbargemeinde Klausdorf an der Schwentine.[1]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Klausdorfer Weg“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB