Holmredder

Holmredder

Ort
Kiel
PLZ
24107
Stadtteil
Suchsdorf
Anschlussstraßen
Suchsdorfer Weg
Querstraßen
Nienbrügger Weg, Langer Holm, Rotenbek, Wetterbek, Steenbeker Weg, Siedlung Fernblick
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Denkmalgeschützte Kate[1] im Holmredder (2015)

Geschichte[Bearbeiten]

Der Holmredder wird 1949 erstmals aufgeführt im Kieler Adressbuch. Aus dem Kieler Stadtplan von 1960 geht hervor, dass der Straßenverlauf in den Nienbrügger Weg einbezogen wurde. Auf Beschluss der Kieler Ratsversammlung vom 16. Februar 1978 bekommt die Straße einen neuen Verlauf vom Nienbrügger Weg bis zur Stadtgrenze, von wo aus sie in der Nachbargemeinde Kronshagen weiter als Suchsdorfer Weg verläuft.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Holmredder“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Flag of Schleswig-Holstein.svg Liste der Kulturdenkmale in Kiel (nach Stadtteilen gegliedert) in der deutschsprachigen Wikipedia
  2. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB