Friedrich-Junge-Schule, Standort Schreventeich

Friedrich-Junge-Schule,
Standort Schreventeich

Schulform
Gemeinschaftsschule
Adresse
Langenbeckstraße 65
Stadtteil
Schreventeich
PLZ, Ort
24116 Kiel
Träger
Landeshauptstadt Kiel
Leitung
Thomas Willers
Website
http://www.fjrs.de
Friedrich-Junge-Schule, Standort Schreventeich

Die Friedrich-Junge-Schule am Standort Schreventeich ist eine offene Ganztagsschule. Angeboten werden der Mittlere Schulabschluss, der Erste allgemeinbildende Schulabschluss sowie eine „Clever-Kooperation“ mit den regionalen Berufsbildungszentren (Fachhochschulreife, Abitur).[1]

Die Schule wurde am 29. September 1951 von der Ratsversammlung nach dem Reformpädagogen Friedrich Junge (1832 – 1905) benannt und nahm am 11. Oktober 1951 als Volks- und Mittelschule den Betrieb auf. In den Jahren von 1991 bis 1993 war sie von der Schließung bedroht. 2007 erhielt sie eine Mensa und seit 2010 ist sie in eine Gemeinschaftsschule umgewandelt.[2] 2015 wurde sie mit der ehemaligen Timm-Kröger-Schule im Elendsredder zusammengelegt und besitzt damit jetzt einen zweiten Standort.

Das Schulgebäude wurde 1951 bis 1953 in zwei Bauabschnitten gebaut und 1961 um Turnhalle, Hausmeisterwohnung und weitere Anlagen erweitert. Es ist unter der Objekt-Nr. 9565 in die Liste der Kulturdenkmale in Kiel eingetragen.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Karte „Friedrich-Junge-Schule, Standort Schreventeich“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sonderbeilage der Kieler Nachrichten vom 28. Januar 2017
  2. Mehr zur Geschichte der Schule auf der Webseite der Schule, abgerufen am 17. Mai 2018
  3. Flag of Schleswig-Holstein.svg Liste der Kulturdenkmale in Kiel, als PDF-Datei abrufbar beim Landesamt für Denkmalpflege auf schleswig-holstein.de