Asmusstraße

Asmusstraße

Ort
Kiel
PLZ
24143
Stadtteil
Gaarden-Süd / Kronsburg
Anschlussstraßen
Hofstraße
Querstraßen
Oldesloer Straße, Bahnhofstraße, Kehrwieder, Sörensenstraße
Plätze
Joachimplatz
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Asmusstraße beim Joachimplatz

Die Asmusstraße verbindet die Oldesloer Straße über die Bahnhofstraße hinweg mit der Sörensenstraße gegenüber der Hofstraße. Aus Richtung Oldesloer Straße ist sie an der Bahnhofstraße eine Sackgasse, weil der Fußweg der Bahnhofstraße dort baulich durchgehend ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Asmusstraße wurde am 12. Juli 1904 durch den Gaardener Gemeinderat beschlossen. Bei ihrer Benennung begann sie am Wellseer Weg, unmittelbar an der Bahnlinie. Der Straßenabschnitt von dort bis zur Oldesloer Straße ist bereits 1936 aufgehoben worden und heute in Teilen durch den Theodor-Heuss-Ring und die Friesenbrücke überbaut worden.

Er erinnert an den Bauunternehmer Asmus Bustorf, der Gemeindevertreter in Gaarden war.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Asmusstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB