Zum Kesselort

Aus Kiel-Wiki
Version vom 30. Dezember 2017, 20:38 Uhr von M. Hammer-Kruse (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Zum Kesselort

Ort
Kiel
PLZ
24149
Stadtteil
Neumühlen-Dietrichsdorf
Querstraßen
Hasselfelde
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Zum Kesselort; Bildmitte links: Zugang zum Strand

Die Straße Zum Kesselort war bis Dezember 1996 die Zufahrt zum Kieler Marinematerialdepot.[1] Seit Juni 2007 stellt sie den Zugang zum Dietrichsdorfer Strand dar.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name wurde am 21. Januar 1999 von der Kieler Ratsversammlung festgelegt.

Es handelt sich um eine alte Flurbezeichnung. Bereits 1875 in der Kgl. Preußischen Landesaufnahme „Umgegend von Kiel“ wird die Gegend der heutigen Straße mit Kesselort bezeichnet.[2]

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiel „Zum Kesselort“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Teileinheit Kiel-Dietrichsdorf wurde am 31. Dezember 1996 aufgelöst. Quelle: Bundesarchiv, abgerufen am 2. Dezember 2015
  2. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt nach 2005 durch Dietrich Bleihöfer, ab 2022 durch Frank Mönig, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: Januar 2021. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB