Uferstraße

Aus Kiel-Wiki

Die Uferstraße liegt am südlichen Ufer des Nord-Ostsee-Kanals unterhalb der Holtenauer Hochbrücken. Sie ist die Zufahrtsstraße zum Nordhafen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße wurde erstmals im Kieler Adressbuch von 1925 erwähnt.[1]

In der Nacht zum 12. Juni 2009 zerstörte ein Großfeuer ein Paraffin-Tanklager. Dabei liefen ca. 70 000 Liter brennendes Paraffin in den Nord-Ostsee-Kanal, der vorübergehend für die Schifffahrt gesperrt werden musste. Große Heizöltanks, die sich in unmittelbarer Nähe befanden, konnten durch den Einsatz der Kieler Feuerwehr vor den Flammen geschützt werden.[2]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiel „Uferstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

 Commons: Uferstraße Kiel-Wik – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt nach 2005 durch Dietrich Bleihöfer, ab 2022 durch Frank Mönig, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: Januar 2021. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Großfeuer in der Wik auf foerdefluesterer.de, abgerufen 28. Februar 2018