Skagerrakufer

Aus Kiel Wiki

Skagerrakufer

Ort
Kiel
PLZ
24159
Stadtteil
Friedrichsort
Hist. Namen
Wasserallee
Querstraßen
Falklandstraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Straßengestaltung
Sackgasse
Lindenallee am Skagerrakufer


Geschichte[Bearbeiten]

Das Skagerakufer wurde 1923 angelegt und erhielt zunächst den Namen Wasserallee. Am 24. August 1933 erfolgte nach Genehmigung durch den Kieler Polizeipräsidenten die Umbenennung auf den heutigen Namen.[1]

Der Name erinnert an die Seeschlacht vor dem Skagerrak. Es war die größte Seeschlacht des Ersten Weltkrieges zwischen der deutschen Hochseeflotte und der Grand Fleet der Royal Navy vom 31. Mai bis zum 1. Juni 1916 in den Gewässern vor Jütland.[2]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Skagerrakufer“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Wikipedia: „Skagerrakschlacht“