Erbse

Aus Kiel Wiki


Erbse

Aktiv
Ja
Gegründet
1978
Adresse
Gurlittstraße 4
24106 Kiel
Stadtteil
Wik
Telefon
(0431) 69 12 35 70
Web
http://www.erbse-kult.de
Branche
Gastronomie

Die Künstlerkneipe Erbse im Kieler Stadtteil Südfriedhof wurde am 3. Mai 1978 von Dieter Seemann eröffnet. Ursprünglich als Tanzlokal geplant, hat ein Bürgerbegehren diese Verwendung umgehend verhindert.

Heute ist die Erbse fester Bestandteil der Kieler Künstlerszene.[1]

Ab 1986 wurde die Erbse von den Pächtern Frank Launert und Rainhard Reckling betrieben, ab 1995 von Frank Launert alleine. Anschließend wurde sie von 2009 bis 2012 von Hatto Reimer geleitet, worauf sie Dietrich Seemann eine Zeitlang wieder selber betrieb, um sie dann 2015 an den Schauspieler und Feuerkünstler "Asterx" zu übergeben.

Aktuelles[Bearbeiten]

Asterx eröffnete im Frühsommer 2019 unter dem gleichen Namen eine zweite "Erbse" am Jungfernstieg 113 in Eckernförde. Diese musste er jedoch Anfang 2020 schließen, weil die Räume nach einem Verkauf des Hauses nicht mehr zur Verfügung standen.

Die Kieler Erbse schloss bereits am 19. August 2019, nachdem in den vergangenen heißen Sommern die Gäste ausgeblieben waren. Asterx eröffnet zum 1. Februar 2020 unter dem Traditionsnamen "Erbse" in neuen Räumen in der Gurlittstraße 4.[2]

Fotos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Karte „Erbse“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wikipedia: „Erbse (Kiel)“
  2. Kieler Nachrichten (Druckausgabe) vom 27. Januar 2020 (keine Verlinkung, weil nur kostenpflichtig lesbar)