Ratsdienergarten

Ratsdienergarten

Ort
Kiel
PLZ
24103
Stadtteil
Altstadt
Querstraßen
Lorentzendamm, Jensendamm, Dänische Straße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr
Straßengestaltung
Fußweg

Als Ratsdienergarten wird die Grünanlage zwischen Lorentzendamm, Kleinem Kiel, Jensendamm und Dänischer Straße bezeichnet[1].

Der Name beruht auf den ehemals dort vorhandenen Gärten, die von den in der Nähe wohnenden Ratsdienern gepflegt wurden. Die Parkanlage trägt diese Bezeichnung seit 1938. Die Fläche des Ratdienergartens war ursprünglich kleiner; sie wurde erst 1869 durch Zuschüttung der versumpften östlichen Spitze des Kleinen Kiels unter Bürgermeister Heinrich Mölling auf die heutige Größe gebracht. Jener Teil trägt daher den Namen Möllingsruh.

Skulpturen[Bearbeiten]

Der Ratsdienergarten ist in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr zu einem Skulpturenpark geworden. Nach dem Alter geordnet finden sich dort:

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Ratsdienergarten“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB