Spielplatzverteilung in den Stadtteilen

Aus Kiel Wiki

In Kiel gibt es zur Zeit über 200 öffentliche Spiel- und Bolzplätze, die von der Stadtverwaltung geplant, gebaut und unterhalten werden. Der Bedarf an Spielplätzen wird errechnet mit der Formel: Anzahl der schulpflichtigen Kinder/Jugendlichen im Alter von 6-17 Jahren x 9 qm.[1]

Daraus ergibt sich folgende Spielplatzverteilung in den Kieler Stadtteilen:

Stadtteile Spielplätze Bolzplätze Skater-Anlagen BMX-Anlagen Jugendparks Schul-/Spielhöfe
Holtenau 5 1 1 1
Pries / Friedrichsort 6 2 1 3
Schilksee 5 1 1
Elmschenhagen-Kroog 9 6 1 1 5
Wellingdorf 7 1 2
Ellerbek 2 2
Neumühlen-Dietrichsdorf / Oppendorf 6 2 1 3
Wellsee 9 1 1 1 1
Meimersdorf und Moorsee 2 1 1
Suchsdorf 14 2 2
Mettenhof 9 2 1 4
Hasseldieksdamm 3 1 1
Russee / Hammer 10 4 1 1 2
Gaarden 12 2 1 1 5
Kronsburg (mit Rönne) 1 1
Mitte 14 4
Schreventeich 8 1 3
Hassee / Vieburg 8 6 1 2
Ravensberg / Brunswik / Düsternbrook / Blücherplatz 14 2 5
Wik (mit Steenbek / Projensdorf) 9 3 1 5

Weblinks[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

  1. Bestandsaufnahme öffentlicher Spielflächen, herausgegeben von der Landeshauptstadt Kiel, Amt für Kinder- und Jugendeinrichtungen; mit Lageplänen und Ausstattungslisten. Als PDF-Datei abrufbar auf kiel.de (Stand: Juli 2015).