Kulturgrenzenlos e.V.

Aus Kiel Wiki

kulturgrenzenlos e. V.

Logo:
Adresse
Lorentzendamm 6-8, 24103 Kiel
Vereinsregister
VR 6451 KI
Vorstand
Lea Friederike Lükemeier
Malwina Swiacka
Aktiv
ja
Gemeinnützig
ja
Web
http://kulturgrenzenlos.de/


Zweck der Vereins kulturgrenzenlos e. V. ist die Förderung der Hilfe für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte, für Flüchtlinge und Vertriebene.

Das Projekt wurde im April 2015 im Rahmen des Moduls „Changemakers and Social Entrepeneurs“ an der Christian-Albrechts-Universität von vier Studentinnen gegründet und hat sich im Laufe des letzten Jahres zu einem Organisationsteam aus jungen Menschen aus Kiel entwickelt.
Seit Februar 2016 ist kulturgrenzenlos e. V. ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der Vereinssitz ist in der Alten Mu.

kulturgrenzenlos e. V. ist ein Tandemprojekt, das Studierende und Geflüchtete in Kiel zusammenbringt.
Ein Tandem besteht jeweils aus einer/m Studierenden und einer/m Geflüchteten, welche in Bezug auf gemeinsame Interessen, Hobbys, ähnliches Alter und, wenn erwünscht, gleiches Geschlecht miteinander vermittelt werden. Bei einer Tandempartnerschaft geht es hauptsächlich um eine gemeinsame Freizeitgestaltung und einen kulturellen Austausch, die die Inklusion von Geflüchteten fördern. Im Vordergrund stehen dabei die Vernetzung zwischen Kielern und Kielerinnen und Geflüchteten sowie ihre Begegnung auf Augenhöhe.
Ziel des Projekts ist es, einerseits Geflüchteten den Zugang zur Kieler Gesellschaft zu ermöglichen und ihnen die Gelegenheit zu bieten, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern, und andererseits für Studierenden die Möglichkeit zu schaffen, andere Kulturen kennenzulernen, soziale Kontakte zu knüpfen und sich für ein weltoffenes Kiel und ein gelingendes Miteinander in der Gesellschaft zu engagieren.
Neben der Tandemvermittlung bietet kulturgrenzenlos e. V. Angebote wie Events, Frauentreffen und Interessengruppen, die Tandems oder Einzelpersonen wahrnehmen können.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Karte „Kulturgrenzenlos e.V.“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]