Investitionsbank Schleswig-Holstein

Aus Kiel Wiki


Investitionsbank Schleswig-Holstein

Aktiv
ja
Rechtsform
AÖR
Gegründet
2003
Adresse
Fleethörn 29-31
24103 Kiel
Telefon
(0431) 9905-0
Fax
(0431) 9905-3383
Web
http://www.ib-sh.de


Die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) ist das zentrale Förderinstitut des Landes Schleswig-Holstein. Sie wurde zum 1. Januar 2003 durch Abspaltung eines Teilbereichs der damaligen Landesbank Schleswig-Holstein Girozentrale (LB Kiel) (heute HSH Nordbank) als eigenständige Anstalt des öffentlichen Rechts errichtet. Zuvor wurden ihre Aufgaben durch einen Teilbereich der LB Kiel wahrgenommen.[1][2]

Aufgaben[Bearbeiten]

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) unterstützt das Land Schleswig-Holstein als zentrales Förderinstitut in der Umsetzung wirtschafts- und strukturpolitischer Aufgaben.

Die IB.SH berät in allen Förderfragen und vergibt Fördermittel für die Wirtschaft, den Wohnungsbau, Kommunen, Arbeitsmarkt- und Ausbildungsmaßnahmen, Umwelt- und Energieprojekte und den Städtebau sowie den Agrarbereich. Unterstützt werden öffentliche und private Investitionsvorhaben in Schleswig-Holstein.

Die IB.SH verwaltet das Zweckvermögen Wohnraumförderung/Krankenhausfinanzierung des Landes Schleswig-Holstein und betreut die Soziale Wohnraumförderung des Landes (als Prüfinstanz ist hierbei auch die Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen|Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e. V. beteiligt).

Mit rund 520 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden über 60 Programme und Produkte betreut.

Weblinks[Bearbeiten]

Karte „Investitionsbank Schleswig-Holstein“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]