Feridun Zaimoglu

Feridun Zaimoglu bei einer Ausstellung seiner Bilder in Kiel (2013)

Feridun Zaimoglu, türkische Schreibweise Feridun Zaimoğlu (* 4. Dezember 1964 in Bolu, Türkei), ist ein deutscher Schriftsteller und bildender Künstler türkischer Herkunft.[1]

Leben[Bearbeiten]

Feridun Zaimoglu kam 1965 mit seinen Eltern nach Deutschland und wohnte bis 1985 in Berlin und München, seitdem lebt er in Kiel. Nach angefangenem Studium der Medizin und der Kunst arbeitet er als freier Schriftsteller. Daneben ist Zaimoglu als bildender Künstler und Kurator tätig. Werke Zaimoglus wurden ins Englische, Italienische, Spanische, Slowenische, Bulgarische und Türkische übersetzt. 2005 war er Stipendiat der Villa Massimo[2][3] in Rom.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Kanak Sprak – 24 Mißtöne vom Rande der Gesellschaft|Kanak Sprak]], 1995, ISBN 3-434-54518-2
  • Abschaum – Die wahre Geschichte von Ertan Ongun, 1997, ISBN 3-434-54509-3 (2000 verfilmt unter dem Titel Kanak Attack Regie: Lars Becker. Mitarbeit am Drehbuch)
  • Koppstoff, 1999, ISBN 3-88022-674-1
  • Liebesmale, scharlachrot, 2000, ISBN 3-462-03097-3
  • Kopf und Kragen, 2001, ISBN 3-596-15290-9
  • German Amok. Roman, 2002, ISBN 3-596-15851-6
  • Leinwand. Roman, 2003, ISBN 3-434-53080-0
  • Othello Neuübersetzung, Monsenstein und Vannerdat, 2003, ISBN 3-938568-32-1
  • Drei Versuche über die Liebe Theaterstücke, Monsenstein und Vannerdat, 2003, ISBN 3-86582-007-7
  • Zwölf Gramm Glück. Erzählungen, 2004, ISBN 3-462-03362-X
  • Leyla. Roman, 2006, ISBN 3-462-03696-3
  • Rom intensiv. Erzählungen, 2007, ISBN 978-3-462-03789-0
  • Von der Kunst der geringen Abweichung, 2007, ISBN 978-3-938823-28-6
  • Liebesbrand, Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2008, ISBN 978-3-462-03969-6
  • Ferne Nähe. Tübinger Poetik-Dozentur, 2008, ISBN 978-3-89929-144-5 (mit Ilija Trojanow)
  • Hinterland. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2009, ISBN 978-3-462-04133-0.
  • Ruß, Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2011, ISBN 978-3-462-04329-7
  • Der Mietmaler: eine Liebesgeschichte, 2013, ISBN 978-3-7844-3324-0

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Weitere Informationen zum Thema „Feridun Zaimoglu“ in der deutschsprachigen Wikipedia
  2. Weitere Informationen zum Thema „Villa Massimo“ in der deutschsprachigen Wikipedia
  3. Liste der Stipiendaten der Villa Massimo