Prieser Höhe

Aus Kiel Wiki
Version vom 3. Dezember 2017, 12:39 Uhr von Ender (Diskussion | Beiträge) (+ siehe auch)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Prieser Höhe

Ort
Kiel
PLZ
24159
Stadtteil
Friedrichsort
Querstraßen
Stettiner Platz
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Die Prieser Höhe ist eine 100 m lange Sackgasse, die vom Stettiner Platz aus nach Südwesten führt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Straße entstand ab 1891 als Blumenstraße an dem von Friedrichsort zum Dorf Pries führenden Weg, der damals noch weitgehend unbebaut war. Erst 1923 wurde sie erstmals im Kieler Adressbuch genannt.

Am 7. Juli 1925 wurde die Blumenstraße durch die Städtischen Collegien nach einem Flurnamen in Prieser Höhe umbenannt. Damals führte sie von der Friedrichsorter Straße bis zur Gartenstraße, die gleichzeitig in Gorch-Fock-Straße umbenannt worden war.

Durch die Anlegung des Stettiner Platzes wurde sowohl die Gorch-Fock- Straße als auch die Prieser Höhe unterbrochen. Am 3. Juli 1958 beschloss die Ratsversammlung eine Neuordnung der Straßen in jenem Bereich. Dadurch ging ein Teil der Prieser Höhe in den Stettiner Platz auf. Der Abschnitt der Prieser Höhe zwischen der Friedrichsorter Straße (heute An der Schanze) und dem Stettiner Platz blieb namenlos. Seitdem existiert die Prieser Höhe nur noch als kurze Sackgasse am Stettiner Platz. .[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Prieser Höhe“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB