Karlstal

Aus Kiel-Wiki
Version vom 13. Juni 2024, 10:43 Uhr von Ender (Diskussion | Beiträge) (→‎Weblinks: commons)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Karlstal

Ort
Kiel
PLZ
24143
Stadtteil
Gaarden-Ost
Anschlussstraßen
Gaardener Ring, Helmholtzstraße
Querstraßen
Werftstraße, Verbindungsstraße, Schulstraße, Elisabethstraße, Kaiserstraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Karlstal; links die Gaardener Postfiliale

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Karlstal wurde am 14. Oktober 1875 durch den Gaardener Gemeinderat beschlossen. Die vom Bauunternehmer Bleßmann hergestellte Privatstraße wurde unter Beibehaltung des Namens, der sich auf einen Sohn des Unternehmers bezieht, übernommen.[1]

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historische Gebäude und Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiel „Karlstal“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

 Commons: Karlstal (Kiel) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt nach 2005 durch Dietrich Bleihöfer, ab 2022 durch Frank Mönig, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: Januar 2021. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB