Königsweg

Aus Kiel Wiki


Der Königsweg wird bereits 1426 als „Via regia“ der dänischen Könige genannt als Teilstück der Verbindung von Jütland nach Altona.

Geschichte

Der Königsweg ist 1789 auf der „Topographisch Militärischen Charte des Herzogtums Holstein“ eingezeichnet, dort allerdings noch ohne Straßennamen. Dieser wird erstmals 1848 aufgeführt im Kieler Stadt- und Adressbuch.[1]

Stolpersteine

  • Königsweg 1 für Regina Karlsberg - geb. Berghoff

Öffentliche Einrichtungen

Unternehmen

Sonstiges

Siehe auch

Weblinks

Kiel „Königsweg“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

 Commons: Königsweg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB