Johannisburger Straße

Aus Kiel Wiki
Version vom 30. Dezember 2017, 12:12 Uhr von M. Hammer-Kruse (Diskussion | Beiträge) (Einleitung)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Johannisburger Straße

Ort
Kiel
PLZ
24149
Stadtteil
Neumühlen-Dietrichsdorf
Querstraßen
Masurenring, Rektor-Renner-Weg, Gießkannenweg
Plätze
Helmut-Hänsler-Platz
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Straßengestaltung
Tempo-30-Zone Durchlässige Sackgasse
Johannisburger Straße, Blickrichtung Masurenring. Links das Gebäude der Rettungswache


Die Johannisburger Straße ist eine Sackgasse, die hinter dem Helmut-Hänsler-Platz vom Masurenring abzweigt. Von ihrem Wendehammer führt der Gießkannenweg als Fuß- und Radweg zum Poggendörper Weg gegenüber der Friedhofstraße.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Johannisburger Straße wurde am 20. Mai 1965 von der Kieler Ratsversammlung festgelegt.[1]

Er erinnert an die Stadt Johannisburg (heute: Pisz)[2] im ehemaligen Ostpreußen.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Historische Unternehmen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Johannisburger Straße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Wikipedia: „Pisz“