Hultschiner Straße: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kiel Wiki
K (1 Version)
(typo)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 7: Zeile 7:
 
|Bild zeigt=  
 
|Bild zeigt=  
 
|Ort=Kiel
 
|Ort=Kiel
|Ortsteil=
+
|Ortsteil= Elmschenhagen
|PLZ= 24xxx
+
|PLZ= 24146
 
|lat=
 
|lat=
 
|lon=
 
|lon=
Zeile 14: Zeile 14:
 
|Neugestaltet=
 
|Neugestaltet=
 
|HistNamen=
 
|HistNamen=
|Straßen=  
+
|Straßen= [[Egerstraße]]
|Querstraßen=  
+
|Querstraßen= Reichenberger Allee, Troppauer Straße
 
|Plätze=  
 
|Plätze=  
 
|Bauwerke=  
 
|Bauwerke=  
Zeile 23: Zeile 23:
 
|Baukosten=
 
|Baukosten=
 
}}
 
}}
[[category:Hultschiner Straße]]
+
Die '''Hultschiner Straße''' verbindet die [[Reichenberger Allee]] am [[Bebelplatz]] mit der [[Troppauer Straße]].
 +
 
 +
== Geschichte ==
 +
Der Name ''Hultschiner Straße'' wurde am [[13. Juli]] [[1939]] durch den Kieler [[Oberbürgermeister]] festgelegt. <ref>{{Kieler Straßenlexikon}}</ref>
 +
 
 +
Er bezieht sich auf das ''Hultschiner Ländchen'' bei Ostrau.<ref>{{WP|Hultschiner_L%C3%A4ndchen|Hultschiner Ländchen}}</ref>
 +
 
 +
== Weblinks ==
 +
{{Plan|HultschinerStraße}}
 +
 
 +
== Einzelnachweise ==
 +
<references />

Aktuelle Version vom 30. Dezember 2017, 15:25 Uhr

Hultschiner Straße

Ort
Kiel
PLZ
24146
Stadtteil
Elmschenhagen
Anschlussstraßen
Egerstraße
Querstraßen
Reichenberger Allee, Troppauer Straße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Die Hultschiner Straße verbindet die Reichenberger Allee am Bebelplatz mit der Troppauer Straße.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Hultschiner Straße wurde am 13. Juli 1939 durch den Kieler Oberbürgermeister festgelegt. [1]

Er bezieht sich auf das Hultschiner Ländchen bei Ostrau.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Hultschiner Straße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Wikipedia: „Hultschiner Ländchen“