Zum Brook: Unterschied zwischen den Versionen

K (Bilder: ergänzt)
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 35: Zeile 35:
 
<gallery>
 
<gallery>
 
Villa Zum Brook 13.jpg|Villa Zum Brook 13, Aufnahme Mai 1974
 
Villa Zum Brook 13.jpg|Villa Zum Brook 13, Aufnahme Mai 1974
 +
Neubau Wohnhaus Zum Brook, Ecke Oldesloer Straße in Gaarden (Kiel 65.532).jpg|Neubau eines Wohnhauses Zum Brook, Ecke [[Oldesloer Straße]] (1975)
 
</gallery>
 
</gallery>
  
 
== Weblinks ==  
 
== Weblinks ==  
 
{{Plan|ZumBrook}}
 
{{Plan|ZumBrook}}
 +
{{Commonscat|Zum Brook (Kiel)|Zum Brook}}
  
 
== Einzelnachweise ==
 
== Einzelnachweise ==

Aktuelle Version vom 25. März 2020, 11:42 Uhr

Geschichte[Bearbeiten]

Die Straße Zum Brook war vor 1972 Endteil der Alten Lübecker Chaussee. Für eine Umbenennung wurden in der Ratsversammlung verschiedene Namen vorgeschlagen; so am 21. November 1968 Travestraße und am 28. Oktober 1971 Bleßmanndamm. In der Sitzung am 17. Februar 1972 einigte man sich dann auf den heutigen Namen, der sich auf einen Flurnamen bezieht (Brook bedeutet soviel wie Bruch oder Sumpf).[1]

Behörden[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Zum Brook“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

 Commons: Zum Brook – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB