Verdieckstraße

Aus Kiel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verdieckstraße
Verdieckstraße
Zwischen Lohntütenweg und Lüderitzstraße (Afrika-Viertel)
Basisdaten
Ort Kiel
PLZ 24149
Stadtteil

Neumühlen-Dietrichsdorf

Hist. Namen Ritter-von-Epp-Straße
Querstraßen Lohntütenweg, Über'n Bauernhof, Lüderitzstraße, Nachtigalstraße
Nutzung
Nutzung Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Geschichte[Bearbeiten]

Die Verdieckstraße wurde 1939 angelegt und erhielt nach Genehmigung durch den Kieler Polizeipräsidenten am 6. April 1939 zunächst den Namen Ritter-von-Epp-Straße. Mit Beschluss der Stadtvertretersitzung vom 17. Dezember 1947 erfolgte die Umbenennung in den heutigen Namen.

Er erinnert an Willy Verdieck (* 25. Februar 1883 in Kiel; † 3. Mai 1945 in der Neustädter Bucht)[1], einen verdienten sozialdemokratischen Kieler Stadtverordneten vor 1933.[2] Verdieck kam als Häftling des Konzentrationslagers Neuengamme bei der Bombardierung der Kap Arkona in der Neustädter Bucht durch britische Bomber kurz vor Kriegsende gemeinsam mit tausenden anderer Gefangener ums Leben.[3] Vor seiner letzten Wohnung in der Langenbeckstraße 45 wurde am 2. August 2007 ein Stolperstein verlegt.

Die Häuserzeilen in der Verdieckstraße stehen im Verzeichnis der eingetragenen Kulturdenkmale des Landes Schleswig-Holstein.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Verdieckstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten]

  1. Der Poggendörper, Mai 2009: "Verdieckstraße" auf spd-net-sh.de, zuletzt abgerufen 25.07.2016
  2. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: September 2017. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  3. Weitere Informationen zum Thema „Cap Arcona“ in der deutschsprachigen Wikipedia
  4. Liste der Kulturdenkmale in Schleswig-Holstein, Stand 2015 (Memento vom April 2017 im Internet Archive)