Sporthafen Stickenhörn

Version vom 30. Juli 2018, 13:48 Uhr von Ender (Diskussion | Beiträge) (Weblinks: + Commons)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Luftaufnahme des Sporthafens, 2013

Der Sporthafen Stickenhörn ist ein Yachthafen nahe der Schleusen am Ausgang des Nord-Ostsee-Kanals. Er verfügt über ca. 530 Liegeplätze[1]. Betreiber der Hafenanlage ist die Sporthafen Kiel GmbH.[2]

Lage[Bearbeiten]

Auf dem Landweg ist die Stickenhörnmole über die Straße Prieser Strand erreichbar. Das Büro des Hafenmeisters befindet sich direkt auf der Mole. An der Mole liegt die Schwentineflotte.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stickenhörn – Sammlung von Bildern

Kiel „Sporthafen Stickenhörn“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistischer Bericht Nr. 245: Kieler Zahlen 2015, Kapitel 7: „Hafen und Verkehr“. Herausgegeben von der Landeshauptstadt Kiel, Bürger- und Ordnungsamt, Abteilung Statistik. Abrufbar als PDF-Datei oder auf www.kiel.de.
  2. Informationen zur Stickenhörn auf sporthafen-kiel.de, zuletzt abgerufen 05.11.2016