Schauenburgerstraße: Unterschied zwischen den Versionen

(überarbeitet + ergänzt)
K (typo)
Zeile 25: Zeile 25:
 
Die '''Schauenburgerstraße''' verläuft zwischen der [[Adolfstraße]] im Osten und dem [[KITZ|Kieler Technologiezentrum KITZ]] im Westen über ca. 1,4 km durch die Stadteile [[Brunswik]] und [[Ravensberg (Stadtteil)|Ravensberg]].  
 
Die '''Schauenburgerstraße''' verläuft zwischen der [[Adolfstraße]] im Osten und dem [[KITZ|Kieler Technologiezentrum KITZ]] im Westen über ca. 1,4 km durch die Stadteile [[Brunswik]] und [[Ravensberg (Stadtteil)|Ravensberg]].  
  
== Name ==
+
== Geschichte ==
 
Namensgeber ist das alte holsteinische Grafengeschlecht, die Schauenburger. Graf [[Adolf IV.|Adolf IV. von Schauenburg]] gründete die Stadt Kiel. Der älteste Teil - ab [[Adolfstraße]] - existiert seit [[1886]], der Ausbau bis Höhe [[Howaldtstraße]] im Westen erfolgte bis [[1957]]. Der Straßenname wurde mit Beschluss der [[Magistrat|Städtischen Collegien]] vom [[16. Juli]] [[1886]] festgelegt.<ref>{{Kieler Straßenlexikon}}</ref>
 
Namensgeber ist das alte holsteinische Grafengeschlecht, die Schauenburger. Graf [[Adolf IV.|Adolf IV. von Schauenburg]] gründete die Stadt Kiel. Der älteste Teil - ab [[Adolfstraße]] - existiert seit [[1886]], der Ausbau bis Höhe [[Howaldtstraße]] im Westen erfolgte bis [[1957]]. Der Straßenname wurde mit Beschluss der [[Magistrat|Städtischen Collegien]] vom [[16. Juli]] [[1886]] festgelegt.<ref>{{Kieler Straßenlexikon}}</ref>
  

Version vom 10. Dezember 2017, 16:11 Uhr

Schauenburgerstraße

Ort
Kiel
PLZ
24105, 24118
Stadtteil
Brunswik, Ravensberg (Stadtteil), Stinkviertel
Angelegt
1886
Querstraßen
Adolfstraße, Gerhardstraße, Holtenauer Straße, Knooper Weg, Hansastraße, Westring, Groß Kielstein
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Straßenlänge
1,4 km

Die Schauenburgerstraße verläuft zwischen der Adolfstraße im Osten und dem Kieler Technologiezentrum KITZ im Westen über ca. 1,4 km durch die Stadteile Brunswik und Ravensberg.

Geschichte

Namensgeber ist das alte holsteinische Grafengeschlecht, die Schauenburger. Graf Adolf IV. von Schauenburg gründete die Stadt Kiel. Der älteste Teil - ab Adolfstraße - existiert seit 1886, der Ausbau bis Höhe Howaldtstraße im Westen erfolgte bis 1957. Der Straßenname wurde mit Beschluss der Städtischen Collegien vom 16. Juli 1886 festgelegt.[1]

Verkehr

Die Schauenburgerstraße ist zwischen Adolfstraße und Westring als Fahrradstraße und auf der gesamten Länge als Tempo-30-Zone ausgewiesen.

Vereine

Unternehmen

Weblinks

Kiel „Schauenburgerstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB