Rendsburger Landstraße: Unterschied zwischen den Versionen

(Unternehmen, Öffentliche Einrichtungen: Ergänzt)
(Besonderheiten: Korrigiert)
 
Zeile 31: Zeile 31:
  
 
== Besonderheiten ==
 
== Besonderheiten ==
Die Straße ist, gemessen nach der Grundstücksnummerierung, die längste Kieler Straße. Die größte Nummer ist die Hausnummer 504, unmittelbar an der Stadtgrenze zu [[Melsdorf]]. Die Nummerierung setzt sich auf dem Gebiet der Nachbargemeinde noch bis zur Nummer 510 fort.
+
Die Straße ist, gemessen nach der Grundstücksnummerierung, die zweitlängste Kieler Straße. Die größte Nummer der Rendsburger Landstraße ist die Hausnummer 504, unmittelbar an der Stadtgrenze zu [[Melsdorf]]. Die Nummerierung setzt sich auf dem Gebiet der Nachbargemeinde noch bis zur Nummer 510 fort.
  
Die Rendsburger Landstraße verweist damit den [[Westring]] knapp auf den zweiten Platz (größte Nummer 501).
+
Nur im [[Tiroler Ring]] gibt es noch größere Hausnummern, nämlich bis 752. Die Rendsburger Landstraße verweist damit den [[Westring]] knapp auf den dritten Platz (größte Nummer 501).
  
 
== [[Stolpersteine]] ==
 
== [[Stolpersteine]] ==

Aktuelle Version vom 11. September 2019, 19:55 Uhr

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Rendsburger Landstraße wird 1896 erstmals aufgeführt im Kieler Adreßbuch.[1] Es handelt sich dabei um eine alte Heerstraße nach der früheren holsteinischen Festung Rendsburg[2].

Verkehr[Bearbeiten]

Die „Rendsburger Landstraße ist zwischen der Waldwiesenkreuz und der Helgolandstraße als Fahrradstraße ausgewiesen.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Die Straße ist, gemessen nach der Grundstücksnummerierung, die zweitlängste Kieler Straße. Die größte Nummer der Rendsburger Landstraße ist die Hausnummer 504, unmittelbar an der Stadtgrenze zu Melsdorf. Die Nummerierung setzt sich auf dem Gebiet der Nachbargemeinde noch bis zur Nummer 510 fort.

Nur im Tiroler Ring gibt es noch größere Hausnummern, nämlich bis 752. Die Rendsburger Landstraße verweist damit den Westring knapp auf den dritten Platz (größte Nummer 501).

Stolpersteine[Bearbeiten]

  • Rendsburger Landstr.143 (ehemals 157) für Willi Dittmann

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Historische öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

  • Nr. 379: Postamt Russee

Unternehmen[Bearbeiten]

Historische Unternehmen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Rendsburger Landstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Weitere Informationen zum Thema „Rendsburg“ in der deutschsprachigen Wikipedia