Luise Amtsberg

Aus Kiel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luise Amtsberg (2013)

Luise Amtsberg (* 17. Oktober 1984 in Greifswald) ist eine Politikerin von Bündnis 90/Die Grünen. 2009 wurde sie in den Landtag von Schleswig-Holstein gewählt; 2013 in den Bundestag.[1]

Amtsberg wuchs im Ostberliner Stadtteil Karlshorst auf. 2004 machte sie ihr Abitur im niedersächsischen Hemmoor. Seit 2004 studiert sie Islamwissenschaft, Politikwissenschaft und Theologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Dort war sie 2006 AStA-Vorsitzende.

Nach einem Praktikum in der Landesgeschäftsstelle der Grünen in Kiel 2005 wurde sie 2006 Beisitzerin im Kreisvorstand. Seit 2008 ist sie Mitarbeiterin der Landesgeschäftsstelle und Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Europa-, Friedens und Außenpolitik. 2009 wurde sie als Vertreterin der Grünen Jugend auf Platz 9 der Landesliste zur Landtagswahl aufgestellt und schaffte als bisher jüngste Frau den Einzug. Sie war Sprecherin der grünen Fraktion für Flüchtlings- und Migrationspolitik, Integration, Kirche und Strategien gegen Rechtsextremismus. Bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2012 trat sie nicht wieder an. Im März 2013 wurde Amtsberg auf den ersten Platz der schleswig-holsteinischen grünen Landesliste für die Bundestagswahl 2013 gewählt, über welche sie in den Bundestag einzog.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Weitere Informationen zum Thema „Luise Amtsberg“ in der deutschsprachigen Wikipedia