Lohntütenweg

Aus Kiel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lohntütenweg
Lohntütenweg
Zugang vom Heikendorfer Weg aus
Basisdaten
Ort Kiel
PLZ 24149
Stadtteil

Neumühlen-Dietrichsdorf

Querstraßen Heikendorfer Weg, Hertzstraße, Verdieckstraße
Nutzung
Nutzung Fußverkehr
Straßengestaltung Gehweg
Technische Daten
Straßenlänge 200 m

Der Lohntütenweg ist eine Treppenstraße und die kürzeste fußläufige Verbindung zwischen dem Heikendorfer Weg und der Hertzstraße.

Geschichte

Der Name wurde am 20. Juni 1963 von der Kieler Ratsversammlung festgelegt. Er erinnert an die Zeit, als die Werftarbeiter ihren Wochenlohn noch in Bargeld[1] ausgezahlt bekamen. Die Frauen der Werftarbeiter erwarteten oft hier ihre Männer, um den Lohn „sicherzustellen“.[2]

Gestaltung

Der Bodenbelag der Stufen besteht aus Beton-Pflastersteinen; der Weg ist für das Befahren mit Fahrrädern nicht geeignet; dafür bietet sich der parallel verlaufende Boksberg an.

Weblinks

Kiel „Lohntütenweg“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise

  1. Weitere Informationen zum Thema „Lohntüte“ in der deutschsprachigen Wikipedia
  2. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB