Lohntütenweg

Aus Kiel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lohntütenweg
Lohntütenweg
Zugang vom Heikendorfer Weg aus
Basisdaten
Ort Kiel
PLZ 24149
Stadtteil

Neumühlen-Dietrichsdorf

Querstraßen Heikendorfer Weg, Hertzstraße, Verdieckstraße
Nutzung
Nutzung Fußverkehr
Straßengestaltung Gehweg
Technische Daten
Straßenlänge 200 m

Der Lohntütenweg ist eine Treppenstraße und die kürzeste fußläufige Verbindung zwischen dem Heikendorfer Weg und der Hertzstraße.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name wurde am 20. Juni 1963 von der Kieler Ratsversammlung festgelegt. Er erinnert an die Zeit, als die Werftarbeiter ihren Wochenlohn noch in Bargeld[1] ausgezahlt bekamen. Die Frauen der Werftarbeiter erwarteten oft hier ihre Männer, um den Lohn „sicherzustellen“.[2]

Gestaltung[Bearbeiten]

Der Bodenbelag der Stufen besteht aus Beton-Pflastersteinen; der Weg ist für das Befahren mit Fahrrädern nicht geeignet; dafür bietet sich der parallel verlaufende Boksberg an.

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Lohntütenweg“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Weitere Informationen zum Thema „Lohntüte“ in der deutschsprachigen Wikipedia
  2. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: September 2017. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB