Kultur- und Wissenschaftspreis: Unterschied zwischen den Versionen

(Preisträger 2019 und 2020, Förderpreis Kultur)
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
1957 lehnte der Schauspieler ''Gustaf Gründgens'' die Annahme des Preises ab, nachdem es um die Wahl des Preisträgers ein Kompetenzgerangel zwischen dem Kultursenat, dem Magistrat und der Ratsversammlung gegeben hatte. Die Ratsversammlung beschloss, auch keine alternative Verleihung an den Kandidaten des Kultursenats vorzunehmen.<ref>Kommentar zur [http://www.zeit.de/1957/24/der-brief-an-gustaf-gruendgens/komplettansicht Ablehnung des Preises] durch Gustaf Gründgens bei zeit.de</ref>
 
1957 lehnte der Schauspieler ''Gustaf Gründgens'' die Annahme des Preises ab, nachdem es um die Wahl des Preisträgers ein Kompetenzgerangel zwischen dem Kultursenat, dem Magistrat und der Ratsversammlung gegeben hatte. Die Ratsversammlung beschloss, auch keine alternative Verleihung an den Kandidaten des Kultursenats vorzunehmen.<ref>Kommentar zur [http://www.zeit.de/1957/24/der-brief-an-gustaf-gruendgens/komplettansicht Ablehnung des Preises] durch Gustaf Gründgens bei zeit.de</ref>
  
Der Preis ist mit 10.000&nbsp;€ dotiert und wird bei einem Festakt während der [[Kieler Woche]] verliehen. Seit 2001 wird der ehemalige Kulturpreis im jährlichen Wechsel als Kultur- und als Wissenschaftspreis vergeben.<ref>[http://www.kiel.de/kultur/preise/kultur_wissenschaftspreis/index.php Informationen zum Kultur- und Wissenschaftspreis auf kiel.de]</ref>  
+
Der Preis ist mit 10.000&nbsp;€ dotiert und wird bei einem Festakt, traditionell am zweiten Sonntag der [[Kieler Woche]] verliehen. Seit 2001 wird der ehemalige Kulturpreis im jährlichen Wechsel als Kultur- und als Wissenschaftspreis vergeben.<ref>[http://www.kiel.de/kultur/preise/kultur_wissenschaftspreis/index.php Informationen zum Kultur- und Wissenschaftspreis auf kiel.de]</ref>  
  
Seit 2017 wird im zweijährigen Turnus gleichzeitig mit dem Wissenschaftspreis auch der neu geschaffene, ebenfalls mit 10.000&nbsp;€ dotierte ''Innovationspreis'' verliehen.
+
Seit 2014 wird zweijährigen Turnus gleichzeitig mit dem Kulturpreis auch der mit 4.000&nbsp;€ dotierte ''Förderpreis Kultur'' verliehen. 2017 ist zum Wissenschaftspreis der ebenfalls mit 10.000&nbsp;€ dotierte ''Innovationspreis'' hinzugetreten.
  
 
== Preisträger ==
 
== Preisträger ==
 
{| class="wikitable sortable"
 
{| class="wikitable sortable"
 
|-
 
|-
! style="width:6%" | Jahr !! style="width:24%" | Preisträger Kultur- bzw. Wissenschaftspreis !! class="unsortable" style="width:23%" | Anmerkungen !! style="width:24%" | Preisträger Innovationspreis !! class="unsortable" style="width:23%" | Anmerkungen
+
! style="width:6%" | Jahr !! style="width:22%" | Preisträger Kultur- bzw. Wissenschaftspreis !! class="unsortable" style="width:21%" | Anmerkungen !! style="width:28%" | Preisträger<br> Förderpr. Kultur<br>bzw.<br>Innovationspreis !! class="unsortable" style="width:23%" | Anmerkungen
 
|-
 
|-
| 2018 || Marko Gebbert || Schauspieler
+
| 2020 || Arne Rautenberg || Schriftsteller || Moritz Boll || Autor, Filmregisseur
 
|-
 
|-
| 2017 || Prof. Dr. Ruth Schmitz-Streit || Mikrobiologin || Professor Dr. Ronald Eisele || Physiker
+
| 2019 || Prof. Dr. Anette Haug || Archäologin || Prof. Dr. Mohammed Es-Souni || Materialwissenschaftler
 
|-
 
|-
| 2016 || Ulrich Behl || Zeichner, Grafiker, Objektkünstler
+
| 2018 || Marko Gebbert || Schauspieler || Alison Balls || Hornistin
 +
|-
 +
| 2017 || Prof. Dr. Ruth Schmitz-Streit || Mikrobiologin || Professor Dr. Ronald Eisele und <br>Science Communication Lab || Physiker bzw.<br>Wissenschaftskommunikation
 +
|-
 +
| 2016 || Ulrich Behl || Zeichner, Grafiker, Objektkünstler || Lukas Meyerolbersleben || Hornist
 
|-
 
|-
 
| 2015 || Prof. Dr. Rainer Herges || Chemiker
 
| 2015 || Prof. Dr. Rainer Herges || Chemiker
 
|-
 
|-
| 2014 ||Cristóbal Halffter || Komponist
+
| 2014 ||Cristóbal Halffter || Komponist || Victoria Lane Green || Tänzerin
 
|-
 
|-
 
| 2013 ||Prof. Dr. Martina Gerken<br>Prof. Dr. Robert Alexy || Elektrotechnikerin<br>Rechtswissenschaftler an der [[CAU]]
 
| 2013 ||Prof. Dr. Martina Gerken<br>Prof. Dr. Robert Alexy || Elektrotechnikerin<br>Rechtswissenschaftler an der [[CAU]]

Aktuelle Version vom 22. März 2020, 19:34 Uhr

Die Landeshauptstadt Kiel zeichnet mit dem Kultur- und Wissenschaftspreis Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen aus, deren Wirken in besonderer Beziehung zu Kiel oder zu Schleswig-Holstein steht und die sich hervorragende Verdienste, auch über das Land hinaus, erworben haben. die Auszeichnung wurde von der Ratsversammlung in ihrer Sitzung am 29. März 1951 beschlossen und das erste Mal an den Maler Emil Nolde im Jahr 1952 verliehen. Seitdem wurde der Preis mit einigen wenigen Ausnahmen jährlich verliehen.

1957 lehnte der Schauspieler Gustaf Gründgens die Annahme des Preises ab, nachdem es um die Wahl des Preisträgers ein Kompetenzgerangel zwischen dem Kultursenat, dem Magistrat und der Ratsversammlung gegeben hatte. Die Ratsversammlung beschloss, auch keine alternative Verleihung an den Kandidaten des Kultursenats vorzunehmen.[1]

Der Preis ist mit 10.000 € dotiert und wird bei einem Festakt, traditionell am zweiten Sonntag der Kieler Woche verliehen. Seit 2001 wird der ehemalige Kulturpreis im jährlichen Wechsel als Kultur- und als Wissenschaftspreis vergeben.[2]

Seit 2014 wird zweijährigen Turnus gleichzeitig mit dem Kulturpreis auch der mit 4.000 € dotierte Förderpreis Kultur verliehen. 2017 ist zum Wissenschaftspreis der ebenfalls mit 10.000 € dotierte Innovationspreis hinzugetreten.

Preisträger[Bearbeiten]

Jahr Preisträger Kultur- bzw. Wissenschaftspreis Anmerkungen Preisträger
Förderpr. Kultur
bzw.
Innovationspreis
Anmerkungen
2020 Arne Rautenberg Schriftsteller Moritz Boll Autor, Filmregisseur
2019 Prof. Dr. Anette Haug Archäologin Prof. Dr. Mohammed Es-Souni Materialwissenschaftler
2018 Marko Gebbert Schauspieler Alison Balls Hornistin
2017 Prof. Dr. Ruth Schmitz-Streit Mikrobiologin Professor Dr. Ronald Eisele und
Science Communication Lab
Physiker bzw.
Wissenschaftskommunikation
2016 Ulrich Behl Zeichner, Grafiker, Objektkünstler Lukas Meyerolbersleben Hornist
2015 Prof. Dr. Rainer Herges Chemiker
2014 Cristóbal Halffter Komponist Victoria Lane Green Tänzerin
2013 Prof. Dr. Martina Gerken
Prof. Dr. Robert Alexy
Elektrotechnikerin
Rechtswissenschaftler an der CAU
2012 Jolanta Sutowicz
Prof. Bernhard Schwichtenberg
Festivaldirektorin
Bildender Künstler
2011 Prof. Dr. Uta Pohl-Patalong Theologin
2010 Feridun Zaimoglu Schriftsteller
2009 Prof. Dr. Friedhelm Taube
PD Dr. Konstantin Khalturin
Agrarwissenschaftler
Zoologe
2008 Stefan von Dobrzynski Jazzmusiker
2007 Prof. Dr. Heinrich Detering
Prof. Dr. Klaus Wallmann
Literaturwissenschaftler
Meeresgeologe und Chemiker
2006 Eckart Cordes Buchhändler
2005 Prof. Dr. Stefan Rose-John
Prof. Dr. Stefan Schreiber
Biochemiker
Gastroenterologe
2004 Hans Kock Bildhauer
2003 Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Herbert Giersch Wirtschaftswissenschaftler
2002 Prof. Friederike Woebcken Chorleiterin und Musikpädagogin
2001 Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Karl Lennert Pathologe und Anatom
2000 Elsbeth Arlt Bildende Künstlerin
1998 Annemarie Zornack Lyrikerin
1996 Prof. Dr. Wolfgang Butt Übersetzer, Skandinavist
1994 polnisches theater kiel Theaterensemble
1992 Dr. h. c. Klaus Tennstedt Dirigent
1991 Prof. Dr. Jens Chr. Jensen Kunsthistoriker, Direktor der Kunsthalle zu Kiel (bis Ende 1990)
1990 Diethelm Hoffmann Präsident der Architekten- und Ingenieurkammer
1989 Wolf-Dietrich Schnurre Schriftsteller
1988 Raffael Rheinsberg Bildender Künstler
1987 Carla Henius Neue Musik
1986 Dr. Hartwig Beseler Landeskonservator a. D.
1985 Karl Rickers Journalist
1984 Prof. Johannes Gebhardt Keramiker
1983 Heinz Reincke Burgschauspieler
1982 Prof. Dr. Karl D. Erdmann Historiker
1981 Prof. Harald Duwe Maler
1980 Prof. Hans Gebhard Chorleiter und Organist Kiel, Hamburg und Lübeck
1979 Prof. Dr. Ernst Schlee Museumsdirektor
1977 Peter Nagel Maler und Grafiker
1976 Prof. Dr. Alfred Kamphausen Museumsdirektor
1975 Hilda Heinemann Kulturpolitikerin
1974 Prof. Hans-Jürgen Heise Lyriker
1973 Prof. Dr. Stanislaw Lorentz Museumsdirektor, Warschau
1972 Peter Cornelius Fotograf
1971 Prof. Dr. Troels Fink Kgl. Dänischer Generalkonsul in Flensburg
1970 Prof. Dr. Fritz Baade Wirtschaftswissenschafler
1969 Isang Yun Koreanischer Komponist
1968 Dr. Ing. Rudolf Hell Wissenschaftler und Erfinder
1967 Per Haekkerup Dänischer Außenminister
1966 Peter Ronnefeld Komponist, bis 1965 Generalmusikdirektor in Kiel
1965 Wilhelm Neveling Architekt BdA
1964 Bernhard Minetti Schauspieler
1963 Dr. Wilhelm Lehmann Dichter und Schriftsteller
1962 Prof. Dr. Lilli Martius Kunsthistorikerin
1961 Prof. Detlef Kraus
Hal Koch
Pianist
Förderer der Volkshochschulbewegung in Dänemark
1960 Dr. Wolfgang Liepe Gelehrter und Hebbel-Forscher
1959 Anne Kültzer-Winter Verkündung des 1. Preises für die Wandgestaltung im Opernhaus am Kleinen Kiel
1959 Vier gleiche Preise:
1. Helmut Seemann, Berlin
2. Wolf Hirtreiter, München
3. Fritz During, Raisdorf
4. Klaus Pfeifer, Freiburg/Br
für die Freiplastik auf dem Seegartenplatz
1958 Internationale Wettbewerbe
1956 Dr. Egon Holthusen Schriftsteller und Essayist
1955 Andreas Gayk Oberbürgermeister der Stadt Kiel von 1946-54
1954 Prof. Dr. Reinhold Tüxen Landschaftsgestalter und Pflanzensoziologe
1953 Prof. Eduard Erdmann Pianist und Komponist
1952 Prof. Emil Nolde Maler

Einzelnachweise[Bearbeiten]