Küterstraße

Aus Kiel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Küterstraße
Küterstraße
Küterstraße vom Alten Markt aus gesehen
Basisdaten
Ort Kiel
PLZ 24103
Stadtteil

Altstadt

Angelegt 1242
Neugestaltet 2002
Hist. Namen Plaeta cutere, Platea fartorum, Kuterstrate
Querstraßen Jensendamm, Faulstraße, Kehdenstraße
Plätze Alter Markt
Nutzung
Nutzung Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Die Küterstraße ist eine Straße in der Altstadt am Alten Markt und bedeutet Straße der Küter oder Schlachter. Sie verbindet den Jensendamm mit der Kehdenstraße.

In der Küterstraße 19 stand einst eine sechsflüglige alte Mühle, die als Wahrzeichen der Altstadt galt. Bei einem Brand am 2. Juni 1927 wurde sie so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sie abgerissen werden musste.

Am Ende der Küterstraße stand das Küterthor, dessen Turm einst Windmüllerthurm genannt wurde. Der Turm stand noch bis 1700, während das Küterthor ziemlich verfallen bis 1785 erhalten blieb.

Geschichte[Bearbeiten]

  • 1242 Straße bei Stadtgründung angelegt
    • 1242 Platea cutere StB.
  • 1301 Platea fartorum RB1.
  • 1473 Kuterstrate RB1.
  • 1730 Küter Straße Hom.
  • 1799 Die Straße ist erstmals aufgeführt im "Taschenbuch für die Einwohner der Stadt Kiel" (Pflegebez.) S.31.[1]

Verlauf[Bearbeiten]

  • 1242 vom Markt an
  • 1730 Markt - Küter Thor
  • 1799 Markt - Faulstraße
  • 1884 Markt - Martensdamm

Stolpersteine[Bearbeiten]

  • Küterstraße 1 für Dora Nagelberg und Esther Nagelberg
  • Küterstraße 20-24 für Recha Brock und Max Brock
  • Küterstraße 28 für David Bachner

Unternehmen[Bearbeiten]

Fotos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Küterstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: Juni 2015. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB