Holtenauer Straße

Aus Kiel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holtenauer Straße
Basisdaten
Ort Kiel
PLZ 24105, 24106, 24118
Stadtteil

Damperhof, Brunswik, Blücherplatz (Stadtteil), Ravensberg (Stadtteil), Marineviertel, Wik

Anschlussstraßen Schleusenstraße
Querstraßen Prinz-Heinrich-Straße, Knorrstraße, Hohenrade, Flensburger Straße, Schmiedekoppel, Wiker Straße, Elendsredder, Mercatorstraße, Schulredder, Schüttenredder, Hanssenstraße, Kämpenstraße, Paul-Fuß-Straße, Düvelsbeker Weg, Kleiststraße, Nettelbeckstraße, Hardenbergstraße, Esmarchstraße, Steinstraße, Wrangelstraße, Im Brauereiviertel, Düppelstraße, Knooper Weg, Beselerallee, Waitzstraße, Lornsenstraße, Schauenburgerstraße, Jungmannstraße, Lehmberg, Jägersberg, Preußerstraße, Brunswiker Straße
Plätze Belvedere, Dreiecksplatz
Nutzung
Nutzung Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Technische Daten
Straßenlänge 4194 m

Die Holtenauer Straße ist mit 4194 m eine der längsten Straßen in Kiel.

Geschichte[Bearbeiten]

Sie wurde bereits 1286 in einer Urkunde des Grafen Johann II. als Landweg "Via danica" erwähnt. In der "Topographisch Militärischen Charte des Herzogtums Holstein (1789 - 1796)" (Varendorfsche Karte), Nr. 11 ist sie erstmals eingezeichnet; damals allerdings noch ohne Straßennamen.


Erst am 4. Juni 1869 erhielt die Holtenauer Straße ihren heutigen Namen durch die Städtischen Collegien. Seitdem wurde sie zwei Mal verlängert, zunächst 1901 bis zur (damaligen) Prinz-Heinrich-Straße, die seinerzeit am Belvedere begann.

Prinz-Heinrich-Straße 22 - heute Holtenauer Straße 256

Am 17. Dezember 1947 wurde die Prinz-Heinrich-Straße, die vom Belvedere bis zum Auberg lief, aufgehoben und vollständig der Holtenauer Straße zugeschlagen.[1]

Verlauf[Bearbeiten]

Vom Dreiecksplatz bis zum Auberg

Stolpersteine[Bearbeiten]

  • Holtenauer Straße 13 für Dr. Carl Martin Steilberger und Marie Charlotte Eveline Steilberger - geb. Zuchholdt
  • Holtenauer Straße 15 für Joseph Daltrop
  • Holtenauer Straße 26 (ehemals Christianistraße 17) für Ernst Bandholz
  • Holtenauer Straße 32 für Anneliese Pietsch, Emil Pietsch und Roseliese Pietsch
  • Holtenauer Straße 37 für Gertrud Wronker
  • Holtenauer Straße 59a für Dr. Friedrich Schumm, Hedwig Martha Schumm - geb. Moll und Georg Schumm
  • Holtenauer Straße 103 für Heinrich Albers und Rolf Salomon-Salberg
  • Holtenauer Straße 122 für Josef Halbersberg und Paula Halbersberg - geb. Margulies

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

Historische Unternehmen[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Im Volksmund hieß der Bereich der Arkaden ab den 1950er bis in die 1970er Jahre hinein "Klagemauer".

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Holtenauer Straße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: September 2017. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB