Hertzstraße

Aus Kiel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hertzstraße
Hertzstraße
Hertzstraße, Ecke Lohntütenweg (Afrika-Viertel)
Basisdaten
Ort Kiel
PLZ 24149
Stadtteil

Neumühlen-Dietrichsdorf

Hist. Namen Bernhardstraße, Lettow-Vorbeck-Straße
Querstraßen Lohntütenweg, Albert-Schweitzer-Weg, Nachtigalstraße, Wißmannstraße, Helenenstraße, Georgstraße, Hermannstraße, Heikendorfer Weg
Nutzung
Nutzung Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Geschichte[Bearbeiten]

Die Hertzstraße wurde 1904 erstmals aufgeführt im Kieler Adreßbuch als Bernhardstraße. Am 6. April 1939 wurde sie durch den Kieler Polizeipräsidenten umbenannt in Lettow-Vorbeck-Straße. Mit Beschluss der Stadtvertretersitzung vom 17. Dezember 1947 erfolgte die Umbenennung in den heutigen Namen.[1]

Er erinnert an den Physiker Heinrich Rudolf Hertz (* 22. Februar 1857 in Hamburg; † 1. Januar 1894 in Bonn), der von 1883 bis 1885 Privatdozent an der Universität Kiel war. Anschließend wechselte er nach Karlsruhe. Dort gelange es ihm als Erstem, elektromagnetische Wellen zu erzeugen und nachzuweisen.[2]

Die Häuserzeilen im südlichen Teil der Hertzstraße stehen im Verzeichnis der eingetragenen Kulturdenkmale des Landes Schleswig-Holstein.[3]

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Hertzstraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: September 2017. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Weitere Informationen zum Thema „Heinrich Hertz“ in der deutschsprachigen Wikipedia
  3. Liste der Kulturdenkmale in Kiel (nach Stadtteilen gegliedert) in der deutschsprachigen Wikipedia