Heintzestraße

Aus Kiel Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heintzestraße
Basisdaten
Ort Kiel
PLZ 24143
Stadtteil

Gaarden-Süd / Kronsburg

Hist. Namen von Heintzestraße
Querstraßen Sörensenstraße, Bielenbergstraße
Nutzung
Nutzung Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Geschichte[Bearbeiten]

Die Heintzestraße wurde 1906 angelegt und erhielt auf Beschluss des Gaardener Gemeinderates zunächst den Namen von Heintzestraße. Auf weiteren Beschluss desselben Gremiums vom 8. Januar 1906 erfolgte die Umbenennung in den heutigen Namen.[1]

Er erinnert an Adolf Wolf Hans Freiherr von Heintze-Weißenrode (* 10. Mai 1864 in Berlin; † 11. März 1956 in Kiel), der von 1894 bis 1920 Landrat des früheren Kreises Bordesholm war.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Heintzestraße“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Weitere Informationen zum Thema „Adolf von Heintze-Weißenrode“ in der deutschsprachigen Wikipedia