Autobahn 215

Autobahn 215
auch "A 215"

Ort
Kiel
PLZ
24109, 24111, 24114
Stadtteil
Russee, Hasseldieksdamm, Südfriedhof
Angelegt
1972
Anschlussstraßen
Schützenwall
Querstraßen
Mettenhofzubringer, Olof-Palme-Damm, Westring
Nutzung
Autoverkehr
Straßengestaltung
Autobahn
Baukosten
110 Millionen D-Mark

Die Bundesautobahn 215 (Abkürzung: BAB 215) – Kurzform: Autobahn 215 (Abkürzung: A 215) – ist eine 21 Kilometer lange Autobahn, welche Kiel mit der in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Bundesautobahn 7 am Autobahndreieck Bordesholm verbindet.[1]

Sie beginnt in Kiel am Westring in direkter Verlängerung des Schützenwalls und führt zunächst nach Westen. Kurz vor der Stadtgrenze knickt sie am Autobahnkreuz Kiel-West nach Süden ab und verlässt die Stadt am "Dreiländereck" mit den Nachbargemeinden Melsdorf und Mielkendorf.

Geschichte[Bearbeiten]

Anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1972 erhielt die Stadt Kiel unter anderem auch einen Autobahnanschluss. Am 4. August 1972 konnte er feierlich durch den damaligen Oberbürgermeister Günther Bantzer eröffnet werden. [2]

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Autobahn 215“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Weitere Informationen zum Thema „A 215“ in der deutschsprachigen Wikipedia
  2. kn-online.de: Olympischer Schluck aus der Pulle