Walkerdamm

Walkerdamm

Ort
Kiel
PLZ
24103
Stadtteil
Vorstadt
Querstraßen
Schülperbaum, Bäckergang, Hopfenstraße
Nutzung
Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name Walkerdamm wird bereits 1627 in der Stadtchronik des Bürgermeisters Asmus Bremer Chronicon Kiliense tragicum-curiosum erwähnt. Er ist 1793 in der Klesselschen Karte eingezeichnet und erstmals 1799 im Taschenbuch für die Einwohner der Stadt Kiel aufgeführt.

Der Straßenname erinnert daran, dass hier am früheren Prüner Lauf Walker und Gerber wohnten.[1]

Der Walkerdamm ist ein Teil der ältesten Zufahrtsstraße nach Kiel, die noch vor dem Straßenzug Sophienblatt/Klinke bestand. Sie führte über den Königsweg, den Walkerdamm und die Lange Reihe zur Schevenbrücke.[2] Der Zusammenhang von Walkerdamm und Langer Reihe ist heute nicht mehr offensichtlich, weil der Ausbau des Ziegelteichs zur Hauptverkehrsstraße die alte Verbindung unterbrochen hat und der Walkerdamm seit der Verlängerung der Hopfenstraße bis zum Ziegelteich (1987) in die Hopfenstraße mündet.

Unternehmen[Bearbeiten]

  • Nr. 1: ReiseShop - Outdoor-Sportgeschäft
  • Nr. 11 : Hotel Consul

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kiel „Walkerdamm“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-G. Hilscher: Kieler Straßenlexikon. Fortgeführt seit 2005 durch Dietrich Bleihöfer, Amt für Bauordnung, Vermessung und Geoinformation der Landeshauptstadt Kiel, Stand: August 2018. Abrufbar auf www.kiel.de oder als .pdf-Datei, ca. 1,5 MB
  2. Arthur Gloy, "Aus Kiels Vergangenheit und Gegenwart", Kiel (Robert Cordes Verlag), 1925, S. 238