Stadtgalerie

Die Stadtgalerie ist ein 1988 gegründetes Kunstmuseum in der Andreas-Gayk-Straße 31. Sie befindet sich seit 2000 im Neuen Rathaus; hier befindet sich auch die Stadtbilderei.[1]

Ausstellung[Bearbeiten]

Der Schwerpunkt auf den 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche liegt auf Norddeutschland und dem Ostseeraum. Hierbei genießen Künstlerinnen und Künstler mit Kielbezug besondere Aufmerksamkeit, aber auch historische Ausstellungen zur Kunst des 20. Jahrhunderts wie z. B. Werkschauen von Raffael Rheinsberg, Georg Herold und Jan Henderikse. Eine ständige Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Ehmsen-Stiftung findet sich zu den Werken des expressionistischen Kieler Expressionisten Heinrich Ehmsen.

Darüber hinaus wird alle 2 Jahre der Gottfried-Brockmann-Preis verliehen.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Karte „Stadtgalerie“ auf dem Online-Stadtplan der Stadt Kiel, aufrufbar auf kiel.de

  • Museen am Meer, gemeinsamer Internetauftritt der Museen der Stadt Kiel

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Weitere Informationen zum Thema „Stadtgalerie“ in der deutschsprachigen Wikipedia
  2. Stadtgalerie auf kiel.de, abgerufen am 11.12.2016